Sie fragen – Prof. Dr. Gerngross antwortet

„Ich möchte Englisch auch einmal an einem außerschulischen Lernort fächerverbindend unterrichten. Welche Orte eignen sich hierfür in besonderer Weise?“

Die folgenden außerschulischen Lernorte sind gut geeignet: ein Garten oder Wald, ein See oder Teich, ein Einfamilienhaus, ein Flughafen, ein Kaufhaus/Einkaufszentrum und ein Bauernhof.

Im Garten/Wald könnten die Kinder z.B. einen Hedgehog Quiz beantworten.

What do hedgehogs eat? When do they eat? What do they do in winter?  How long do they live? How many spikes have they got? What are they scared of? What do they do when there is danger?

An einem See oder Teich könnte mit den Kindern der Wasserkreislauf auf Englisch erarbeitet werden.

In einem Einfamilienhaus könnten die Kinder offenen Auges durch das Haus gehen. Anschließend könnten sie zu zweit oder dritt ein Fragespiel durchführen. Ein Kind geht durch das Haus und macht sich Notizen, wo bestimmte Dinge sind. Die Partner schauen sich inzwischen weiterhin im Haus um. Dann suchen sie sich einen Platz und das Kind, das Notizen gemacht hat, fragt die beiden anderen, wo sich bestimmte Dinge befinden.

Am Flughafen könnten einige Kinder die Namen der Orte notieren, die die Fluglinien anfliegen. Dann könnten sie andere Kinder, die einen Atlas zur Verfügung haben, Fragen stellen. Where is/In what country is Vancouver?
Sie könnten auch englische Aufschriften notieren und dann in der Gruppe herausfinden, was die jeweilige Aufschrift bedeutet.

Im Kaufhaus/Einkaufszentrum könnten die Kinder in kleinen Gruppen im Sinne eines Wettbewerb englische Aufschriften sammeln und dann vergleichen.

Am Bauernhof könnten sie erkunden, wie viele Tiere einer bestimmten Art vorhanden sind. How many cows are there? etc.
Sie könnten dann mit Hilfe der Redemittel Does it eat …? Is it…? Has it got ….? Can it ….? auch Tiere raten spielen.

 

Viel Spaß beim Erkunden wünscht

Prof. Dr. Gerngross

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Dieser Blog wird moderiert. Deshalb kann es am Abend und an den Wochenenden zu Verzögerungen bei der Veröffentlichung von Kommentaren kommen.