Will you be my Valentine?

S519588402_valentineEs ist eine wunderbare Sache. Einander zu sagen, dass man sich gerne hat, tut einfach gut. Natürlich nicht nur am Valentinstag! Aber an eben diesem Tag (einem der höchsten Feiertag der Floristen und Pralinenfabrikanten 😉 ) denkt man vielleicht noch ein kleines bisschen mehr an den einen Menschen, den man besonders gerne mag. Und weil ein kleines Gedicht mit lieben Worten einen anderen Menschen etwas glücklicher machen kann, haben wir heute für Sie eine Kopiervorlage zum Thema Valentine’s Day vorbereitet.

Der 14. Februar steht ganz im Zeichen der Liebe. Vor allem im angelsächsischen Sprachraum ist es Tradition, einander am Valentinstag Karten zu schreiben und kleine Präsente zu machen. Man könnte meinen, der Valentinstag ist eine Erfindung der Neuzeit – tätsächlich wurde der Gedenktag zu Ehren des heiligen Valentinus bereits im 5. Jahrhundert eingeführt. Das Brauchtum rund um die Liebe entstand im späten Mittelalter in England und wurde von den Auswanderen in die Vereinigten Staaten gebracht. Von dort wiederum brachten es US-amerikanische Soldaten während des II. Weltkriegs nach Westdeutschland.

So viel zur Historie. Jetzt können Sie mit Ihrer Klasse aktiv werden! Der Valentinstag eignet sich nämlich hervorragend als Schreibanlass für den Englischunterricht. Bestimmt kennen Sie dieses Gedicht:

Roses are red,
Violets are blue,
Sugar is sweet,
And so are you.

Wem dieser Klassiker der Valentinslyrik etwas zu langweilig ist, kann das Gedicht ohne großen Aufwand abwandeln. Diese Kreationen von muttersprachlichen Erstklässlern sind zum Beispiel wirklich herzerwärmend!

Führen Sie ihre Klasse an die Struktur des Gedichts heran, indem Sie es an die Tafel schreiben und mehrfach vorsprechen. Bringen Sie Realien oder Bildkarten mit, die Sie an der entsprechenden Stelle hochhalten. Die Kinder sprechen das Gedicht Zeile für Zeile nach. Achten Sie dabei auf die richtige Aussprache von roses und are. Das r könnte den Kindern Schwierigkeiten bereiten.

Im nächsten Schritt zeigen Sie Ihren Schülerinnen und Schülern ein Beispiel für eine eigene Version des Gedichts, z.B.

My pencil is yellow,
Your pullover is blue,
Max is funny,
And so are you.

Fordern Sie ihre Klasse auf, die Gedichte zu vergleichen. Arbeiten Sie heraus, dass blue und so are you die einzigen festen Wortbestandteile sind. Alles andere ist innerhalb eines bestimmten Schemas austauschbar:

[a thing/things] [is/are] [colour]
[a thing/things] [is/are] blue
[a thing/things] [is/are] [something nice],
And so are you.

Das Wichtigste ist natürtlich das Kompliment, das sich in den letzten beiden Zeilen versteckt 🙂 Deshalb können Sie mit den Kindern noch einige Wörter für positive Eigenschaften sammeln, ggf. auf Deutsch. Wiederholen Sie die Antworten der Kinder dann auf Englisch und schreiben Sie die Begriffe an die Tafel. Einige Beispiele: pretty, funny, nice, beautiful und natürlich auch sweet.

Ein Gedicht in einer fremden Sprache zu schreiben ist sehr anspruchsvoll. Je nach Lernstand Ihrer Schülerinnen und Schüler können Sie z.B. auch den oben stehenden Valentinstag-Klassiker abschreiben lassen oder einige Wörter vorgeben und das Ganze als Lückentext gestalten.

Die passende Kopiervorlage “A Valentine’s card” (Download siehe unten) bietet Ihnen verschiedene Optionen. Sie können den vorgegeben Text ganz nach Ihren Wünschen anpassen oder die Karte als Blanko-Vorlage nutzen. Bevor das Herz in die Karte geklebt wird, sollte noch die Außenseite gestaltet werden (so malt es sich besser). Statt des Herzens können die Kinder gerne auch eigene Gestaltungsideen einbringen.

Damit kein Kind am Valentinstag leer ausgeht, losen Sie die Briefpartner einander zu. Besonders spannend ist es auch, wenn die Kinder erraten müssen, wer ihnen die Karte geschrieben hat. Deshalb sollten sie ihre Grüße am besten „anonym” verfassen.

Herzliche Grüße
Elisa Hefter

Download: Valentine’s Day – Make a Valentine’s Day card (1.6 MiB)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Dieser Blog wird moderiert. Deshalb kann es am Abend und an den Wochenenden zu Verzögerungen bei der Veröffentlichung von Kommentaren kommen.